Gesunde Füsse

Deine Füsse tragen dich im Laufe deines Lebens über 150’000 Kilometer weit. Auch wenn du sportlich bist und die Schritte deiner Trainingsläufe weglässt, wirst du im Jahr etwa 5 Millionen mal den Fuss vor den anderen gesetzt haben.
Unsere Wunderwerke haben aber weit mehr Aufmerksamkeit verdient. Menschen, welche ihre Füsse positiv wahrnehmen, gehen allgemein auch viel bewusster mit ihrer Gesundheit um. Das wäre ein Grund, heute damit anzufangen…
Eine der besten Formen, deine Füsse zu fordern, ist das Barfuss laufen auf Sand, Rasen, im Kies, auf Steinen im Bachbett, zuhause auf dem Teppich oder auf der Finnenbahn. Aber aufgepasst: Wenn du mit Barfuss laufen anfängst, musst du deine Füsse zuerst an diese „neue“ Belastung gewöhnen. Das heisst: Langsam anfangen und dosiert steigern. Zuerst nur mal 5 Minuten, am übernächsten Tag wieder 5 Minuten. Erst in der Folgewoche um zwei bis drei Minuten erweitern, wenn du keine Beschwerden hast.
Es gibt einige Fusskräftigungs-Übungen, welche du gut zuhause ausführen kannst:

  • Beim Zähneputzen auf einem Bein stehen, das andere angewinkelt.
  • Ein Frottiertuch auf den Boden legen. Mit den Zehen versuchen, dass Tuch zu dir zu ziehen.
  • Beim Stehen oder Sitzen die Fussspitzen nach oben ziehen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.